WINGU INTEGRIERT EDDYSTONE-PROTOKOLL

Hackathon zum ersten Geburtstag der location based service-Plattform

Was macht ein junges Technologie-Unternehmen zu seinem 1. Geburtstag? Genau. Ein Hackathon. 12 Monate nach Gründung treffen sich diese Woche alle Mitarbeiter der wingu AG in Hamburg. Abteilungsübergreifend arbeiten die Developer aus Krakau, Madrid und Rom intensiv an der Integration des Eddystone-Protokolls in die location based services-Plattform. Alle Teams formulierten vorab ihre Sprints für das Portal, Android und iOS-Smartphones.

Eddystone ist ähnlich wie das iBeacon-Protokoll, aber von Google entwickelt und bringt viele Vorteile:

  1. Eddystone ist unabhängig vom Betriebssystem, unterstützt also iOS und Android.
  2. Eddystone ist quelloffen und ermöglicht damit unseren Entwicklern, Funktionen und Einstellungen anzupassen und zu erweitern.
  3. Eddystone funktioniert auch ohne vorinstallierte App: Content wird in HTML an die Smartphones ausgeliefert und im Browser angezeigt.

CELEBRATION MIT SPRINTS UND FEEDBACK-RUNDEN

Trend-Spot und Product-Roadmaps sollen außerdem die Kommunikation zwischen den Entwicklern und dem Marketing & Sales verbessern: Welche Features auf unserer Plattform kommen bei unseren Kunden gut an; welche Funktionen werden weniger genutzt? Die Rückmeldungen unserer Kunden - also von Euch - helfen bei der künftigen Ausrichtung und beim Formulieren kommender Releases.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nach erfolgreichem Abschluss der Sprints reist die wingu AG am Freitag in das verdiente Celebration-Wochenende und feiert das Einjährige der location based service-Plattform. Wohin es geht? Das bleibt für alle wingu-Mitarbeiter noch eine Überraschung.

Michael Wolf

wingu AG, 210 Spaldingstraße, Hamburg-Mitte, HH, 20097, Germany